Ratlosigkeit herrscht

Alle wollen jetzt Wachstum

Und dies nach sträftlich langem Interventionismus

Woher organisch gesundes Wachstum?

bit.ly/IPZyex   Antwort auf Kolumne von Thomas Fricke - Totgesparte kriseln länger in Financial Times v. 4.5.12

 

 

Alle wollen jetzt Wachstum, auch Frau Merkel, schön und gut, theoretisch auch richtig, ABER nach 10 Jahren sträflichem Interventionismus mit der Folge unvorstellbaren Marktverfälschungen - Währungsmanipulationen und Markteingriffen aller Art, herrschen Fehlanreize und -entwicklungen weltweit. Selbstheilungskräfte sind erlahmt.

 

Woher soll jetzt plötzlich in diesem erkrankten Umfeld das rettende organisch gesunde Wachstum herkommen?

 

 

Also einmal mehr den wehrlosen? Steuerzahler anzapfen und wie bisher die Probleme weiter vergrössern oder endlich den Kern der Ursachen anpacken.

 

Es gibt Lösungen.

 

mehr erfahren Sie im Buch "GLOBALE BLASE"

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0