Warum der USD trotz allem stark bleibt

                                                                                                                 12.10.2013

Die USA wird trotz wiederholten publizitaetsreichen Polit-Blockaden zwischen Republikanern und Demokraten im Zusammenhang Schulden-Obergrenzen und großen Einbußen an Freiheitsgesinnung,  wie beispielsweise der von Snowden gelueftete weltweite Spionagefall der NSA (National Securety Agency), der offenbart, wie in USA und weltweit unbescholtene Menschen freiheitswidrig bedroht werden, eine starke Wirtschaftsmacht bleiben. 

Dies und andere Menschenrechtsverletzungen laufen dem erfolgreichen 250 jaehrigen Freiheitskampf der USA voellig zuwider. Die tiefe Freiheitswurzel duerfte aber genug stark sein, um der heute verwerflichen Zeiterscheinung genug Widerstand zu leisten.

 

 

 

Warum bleibt USA trotzdem eine starke Wirtschaftsmacht? 

 

mehr erfahren Sie im Buch  "Globale Blase" 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0