BLOG - INHALTSVERZEICHNIS

Links zu  Buch-Zusammenfassung 

Die Weltwirtschaft steuert seit Milleniumswechsel auf einen immer folgenschwereren Kollisionskurs zu. Hier erfahren sie in Buch und Blogs die Verletzung genereller Prinzipien im freien Wettbewerb der Vielfalt und die konkreten Ursachen in der Tiefe, die zu den gefaehrlichen Fehlentwicklungen fuehrten. Es wird aufgezeigt, dass sich die Folgen ueber den ganzen Globus ausbreiten werden und warum besonders neben den Schwellenlaendern auch die EUR-Zone betroffen sein wird.

Nach mehrjährigen z.T. spektakulären Beobachtungen hat es der Autor Markus Ehrler mit dem Buch

 

"GLOBALE BLASE"   von Ursache bis Kollaps

 

geschafft, die Ursachen der weltwirtschaftlichen Blasenbildungen zu identifizieren, deren langzeitige

Ignorierung und Ausdehnung zum unausweichlichen Kollaps der fehlerhaften Strukturen der Weltwirtschaft führen.

 

In diesem Buch hat der Leser Zugang zu allem, was es braucht, um zu verstehen, was seit der Jahrtausendwende in der Weltwirtschaft im Wesentlichen falsch gelaufen ist. An der Oberfläche war zwar lange nichts zu erkennen, im Gegenteil, Markteingriffe mit Bubble-Nährung haben die Realität lange in eine euphorische Schönwetterperiode verwandelt. Der Autor konnte die Ursachen trotz allem definieren, warum sich die Weltwirtschaft in eine ausweglose Situation begeben hat. Die Interventionen kommen weltweit an Grenzen. Es verbleibt nur noch diese Option, das Ausmerzen der sich fehlerhaft ausdehnenden Entwicklungen, und das ist zwangsläufig mit dem Kollabieren der entsprechend falschen Strukturen verbunden.

 

Hier in den Blogs und unter twitter @markusehrler können Sie chronologisch miterleben, wie sich seit März 2012 die globale Blase zuspitzte bis zu deren Platzen.

Hier erfahren Sie, welche politischen und ökonomischen Fehler  seit Milleniumswechsel begangen wurden und immer staerkere Wucherungen desaströser globalen Blase bildeten. Seit geraumer Zeit wurde die Weltwirtschaft mit Noten-Banken-Hilfe in "kuenstliches Koma" gesetzt. Die Zeit naehert sich, sie da bewusst raus holen zu muessen, weil sich diese jahrelange Hilfe als Fehltherapie und kontraproduktiv erweist, indem weitere Abartigkeiten genaehrt werden, die Ursachen aber nie behoben wurden. Sich ausbreitende Unertraeglichkeiten in Form von kriegerischen Bedrohungen sind ebenfalls Krankheitssymptome, die auf die gefundenen oekonomischen Ursachen zurueckzufuehren sind.

 

Blog